Während Corona mit dem Netzwerk zum neuen Job. Wie geht das?


Dass sich der Arbeitsmarkt wandelt und dass Netzwerke dabei eine immer grössere Rolle spielen, ist schon lange in unserem Bewusstsein angekommen. Doch wie so oft ist «entsprechend auf eine Veränderung reagieren» nicht immer das, was wir erleben oder gar selbst umsetzen.


Dass unser persönliches Netzwerk ein wichtiger Teil der Jobsuche darstellt und dass die virtuellen Netzwerke einen grossen Anteil daran haben, wissen wir ebenfalls. Doch solange die virtuelle Kommunikation für uns etwas Fremdes und Unpersönliches ist, werden wir sie nicht so nutzen, dass unser Netzwerk dies honoriert und für uns einen sogenannten Gegenwert generiert.


Die Stellensuche hat sich vom «das passende Inserat finden» zum strategischen Projekt entwickelt, das einen Strategieplan braucht. Dieser beinhaltet:

  • Persönliche Standortbestimmung

  • Zielgruppenanalyse (mögliche Arbeitgeber)

  • Persönliche Netzwerk-Strategie

Wichtig: Analysieren Sie Ihr Netzwerk

Erinnern Sie sich an alle Personen, mit denen Sie in den Jahren seit Ihrer Ausbildung in Kontakt waren? Erinnern Sie sich, wen sie beruflich, bei einem sozialen Engagement oder in der Freizeit getroffen haben?


Alle diese Personen bilden die Basis für Ihr Netzwerk und sind zu wertvoll, um sie in der Schublade unserer Erinnerung verstauben zu lassen. Leider passiert dies viel zu oft, da mit den Jahren der persönliche Kontakt verloren ging und im virtuellen Netz die Frage: «wie nehme ich wieder Kontakt auf» als unangenehm im Raum steht. Erinnern Sie sich daran, was Sie gemeinsam erlebt haben. Egal für wie unbedeutend Sie diese Erlebnisse halten, sie sind wertvolle Türöffner für die Kontaktanfrage. Wenn Sie Personen in den Businessnetzwerken wiedergefunden haben, dann beobachten Sie ihre Aktivitäten; diese geben genügend Material um bei einer Kontaktaufnahme die Erinnerungen mit Aktuellem zu ergänzen.


Auch Rekruter von Personalvermittlern oder Personalabteilungen bewegen sich heute tagtäglich im Netz um ihre Vakanzen zu besetzen. Aus diesem Grund ist die Sichtbarkeit und die virtuelle Vernetzung von Stellensuchenden ein wichtiger Aspekt.


Doch was hat sich durch Corona verändert, welchen Einfluss hat COVID19 auf die Stellensuche?


Die negativen Auswirkungen des Lockdowns wie Kurzarbeit, die neuen Schutzmassnahmen und der darauf folgende Stellenabbau sind bekannt und wir kennen auch die Branchen die besonders betroffen sind. Unter diesen Umständen eine Stelle zu finden macht es noch wichtiger, sein persönliches und virtuelles Netzwerk in die Stellensuche einzubeziehen.


Doch wie immer im Leben gibt es zwei Seiten der Medaille und darauf sollten wir aktuell bei der Stellensuche den Fokus legen. Durch den Lockdown wurden die Firmen gezwungen, ihre Team- und Kundenkommunikation neu zu gestalten. Dadurch haben sich noch mehr Fach-und Führungskräfte, Personalverantwortliche und Inhaber von KMU mit der virtuellen Kommunikation und den verschiedenen Technologien befasst. Die Umsetzung von Home Office und die Digitalisierung von Mitarbeiter-und Kundenmeetings haben bei vielen Personen die letzten Hemmungen gegenüber den virtuellen Umfeld abgebaut. Beobachten Sie den Markt Ihrer Branche, beobachten Sie dessen Kommunikation und sie werden diese Veränderung sehen.


Ein weiterer Aspekt hat mehr Gewicht, als es im ersten Moment sichtbar ist. Die Zeit des Lockdowns hat eine grosse Solidarität in der Gesellschaft hervorgebracht. 


Wir alle wurden uns sehr bewusst, dass kein Job mehr sicher ist. Das Bewusstsein, dass Corona keine Moment-Krise ist, sondern in den nächsten Monaten und vielleicht Jahren noch grosse Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt haben wird, hat den Aspekt der Hilfestellung im Netz noch mehr gestärkt. 


Öffentliche Hilferufe werden gehört und nicht als beschämend empfunden. Es ist spürbar, dass Hilfe zur Selbsthilfe (wenn ich dir heute eine Türe öffne, öffnet vielleicht später jemand auch für mich eine Türe) eine sichtbare Bereitschaft das persönliche Netz zu unterstützen hervorgebracht hat.


Damit Ihr Netz Sie bestmöglich bei der Stellensuche unterstützen kann, sollten Sie

  • da sichtbar sein wo die Rekruter sich bewegen,

  • Ihre eigene Positionierung überarbeiten,

  • Ihre Erfahrungen und Fähigkeiten in den Fokus setzen,

  • Ihr Netz aus der Gedankenschublade aktivieren,

  • bereit sein, Hilfe anzunehmen und Hilfe zu geben,

  • Ihre eigene Projektstrategie und einen Projektplan erstellen.

Durch Corona haben sich die Chancen der virtuellen Sichtbarkeit und auf Empfehlung der persönlichen Kontakte vergrössert. Sehen Sie den positiven Aspekt und nutzen Sie ihn für sich.

Ihre Petra Rohner

PR CONSULTING

GmbH

  • Facebook - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle
  • linkedin-icon-for-resume-15
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Föhrenweg 16

CH - 5606 Dintikon

Schweiz

Mobile: +41 79 334 36 90

pr@petrarohner.ch

© 2018  by PR Consulting GmbH – Impressum